Rhino Cannabis Samen stehen für starke Genetik, hohe Erträge und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. In diesem Artikel nehmen wir Rhino Cannabis Samen genau unter die Lupe: Wir testen ihre Keimfähigkeit, Wachstumsleistung und Qualität der Erträge.

Keimfähigkeit und Keimrate

1. Keimtest

Die Keimfähigkeit ist ein entscheidender Faktor bei der Beurteilung von rhino cannabis samen. Für unseren Test haben wir 10 Samen aus einer Charge von White Rhino und Super Rhino verwendet. Die Samen wurden in feuchten Papiertüchern unter kontrollierten Bedingungen bei etwa 20°C keimen gelassen. Nach 48 Stunden zeigte sich, dass 9 von 10 Samen der White Rhino und 8 von 10 Samen der Super Rhino erfolgreich keimten. Dies entspricht einer Keimrate von 90% bzw. 80%, was auf eine ausgezeichnete Samenqualität hinweist.

2. Anbau unter optimalen Bedingungen

Nach der Keimung wurden die Sämlinge in hochwertige Erde umgepflanzt und unter LED-Beleuchtung kultiviert. Die Pflanzen wurden in einem optimalen Klima mit regulierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit gehalten. Die White Rhino Pflanzen zeigten ein kräftiges Wachstum mit dichten, robusten Stängeln, während die Super Rhino Pflanzen durch eine kompaktere Struktur und tiefgrüne Blätter auffielen.

Wachstumsleistung und Pflege

1. Vegetative Phase

Während der vegetativen Phase entwickelten die Rhino Cannabis Pflanzen ein starkes Wurzelsystem und üppiges Blattwerk. Die Pflanzen benötigten nur minimale Pflege, da sie sehr widerstandsfähig gegen Schädlinge und Krankheiten sind. Regelmäßiges Gießen und gelegentliche Düngergaben reichten aus, um ein gesundes Wachstum zu fördern. Die White Rhino Pflanzen erreichten eine Höhe von etwa 90 cm, während die Super Rhino Pflanzen etwas kompakter blieben und eine maximale Höhe von 75 cm erreichten.

2. Blütephase

In der Blütephase, die nach etwa 8 Wochen einsetzte, entwickelten die Rhino Cannabis Samen dichte Blütenstände. Die White Rhino Sorte produzierte dicke, harzige Blüten mit einem intensiven, erdigen Aroma. Die Super Rhino Sorte zeigte etwas kleinere, aber äußerst kompakte Blüten mit einem fruchtigen und leicht würzigen Duft. Die Blütezeit betrug bei beiden Sorten rund 9 Wochen, was in etwa dem Durchschnitt für Indica-dominierte Sorten entspricht.

Qualität der Erträge

1. Erntemenge

Nach der Ernte und dem Trocknen wurden die Blüten gewogen. Die White Rhino Pflanzen lieferten im Durchschnitt 500 Gramm pro Quadratmeter, während die Super Rhino Pflanzen etwa 450 Gramm pro Quadratmeter produzierten. Dies ist eine beeindruckende Ausbeute, insbesondere angesichts der geringen Pflegeanforderungen.

2. Potenz und Geschmack

Die Qualität der Erträge wurde durch Tests auf THC- und CBD-Gehalt überprüft. White Rhino erreichte einen THC-Gehalt von etwa 20%, was für einen starken, beruhigenden Effekt sorgt. Super Rhino wies einen THC-Gehalt von 18% auf, ergänzt durch einen höheren CBD-Gehalt, was diese Sorte für medizinische Anwendungen attraktiv macht. Geschmacklich überzeugten beide Sorten mit intensiven Aromen – White Rhino mit erdigen, holzigen Noten, Super Rhino mit einem fruchtig-würzigen Profil.

Fazit

Rhino Cannabis Samen haben in unserem Test durch ihre hohe Keimrate, robuste Wachstumsleistung und beeindruckende Erträge überzeugt. Beide getesteten Sorten, White Rhino und Super Rhino, bieten vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, sei es für den Freizeitgebrauch oder medizinische Zwecke. Ihre einfache Handhabung und Widerstandsfähigkeit machen Rhino Cannabis Samen zu einer ausgezeichneten Wahl für Anbauer aller Erfahrungsstufen.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *